top of page

BEready: Bern, get ready für die nächste Pandemie. Zusammen mit der Forschung, Bevölkerung und Politik.

beready.jpg

Was können wir zusammen tun, damit der Kanton Bern besser auf die nächste Pandemie vorbereitet ist?

Ziel des Projekts

Unsere Herausforderung besteht darin, die Berner Bevölkerung für das Konzept der Vorbereitung auf und Forschung zu zukünftigen Pandemien zu sensibilisieren und sich aktiv daran zu beteiligen. Wenn die nächste Pandemie ausbricht, wollen wir mit Forschungsstudien in den Startlöchern stehen und untersuchen, wie sich die Infektion auf die Menschen im Kanton Bern auswirkt. BEready wird eine sog. Kohortenstudie von Haushalten sein, das heisst wir sammeln Daten von Erwachsenen, Kinder und Haustiere in den Haushalten über einen längeren Zeitraum.

Gemeinsam mit dem Franxini Innovation Hub wollen wir erforschen, wie wir wirksam mit der Bevölkerung und politischen Entscheidungsträgern kommunizieren können, um sie für die Unterstützung und Teilnahme an Forschung zu begeistern, die die Vorbereitung und Reaktion auf zukünftige Pandemien verbessern wird.

November und Dezember 2022

Reatch Ideenwettbewerb 2022. Die Projektgruppe reicht eine Idee ein und wird für den Franxini Innovation ausgewählt.

2. Februar 2023

Kick-off Franxini Innovation Hub. Erste Schritte als Projektgruppe werden gemacht.

17. März 2023

Boot Camp Sprint für Franxini Hub Teilnehmende, um zu verstehen, wie das Anliegen am besten in die Politik getragen werden kann.

9. Juni 2023

Storytelling  Workshop für Franxini Innovation Hub Teilnehmende.

September bis November 2023

Vorbereitungen für ein Briefing aus dem Grossen Rat in Bern.

Das Projekt-Team

Das BEready-Team besteht aus engagierten Forscher*innen der Universität Bern, die sich leidenschaftlich für die Vorbereitung auf zukünftige Pandemien einsetzen. Mit dem BEready-Projekt möchten sie den Menschen im Kanton Bern dabei helfen, besser auf die nächste Pandemie vorbereitet zu sein.

bottom of page